Stossdämpfer

Warum sind intakte Stoßdämpfer so wichtig?

Neben guten Reifen sind auch intakte Stoßdämpfer für einen optimalen Bodenkontakt Ihres Fahrzeugs Voraussetzung.

Man kann sie auch als „Sprachrohr“ zwischen Straße und Räder verstehen.

Sie reduzieren Schwingungen des Fahrzeugs, z.B. bleibt das Fahrzeug mit intakten Stoßdämpfern beim Bremsvorgang in der Spur; bei Fahrten durch Kurven oder auf schlecht ausgebauten Fahrwegen halten die Stoßdämpfer einen sicheren Kontakt der Räder zur Straße. Gerät Ihr Fahrzeug in ein Schlagloch, wird das Rad mit starker Wucht gegen die Karosserie geschleudert. Dies wird durch den Stoßdämpfer und die mit ihm verbauten Federn abgedämpft.

Ist auch nur ein Stoßdämpfer defekt, so kann Ihr Fahrzeug bereits bei kleinen Schlaglöchern den sicheren Kontakt zur Straße verlieren. Das Fahrverhalten verschlechtert sich und der Bremsweg wird verlängert.

Lassen Sie Ihre Stoßdämpfer unbedingt alle 20.000km auf Mängel untersuchen!

 

Auswirkungen von alten oder defekten Stoßdämpfern:

• Verlängerter Bremsweg

• Kontrollverlust in Kurven

• Erhöhte Aquaplaning-Gefahr

• Reifenverschleiß

• Verschleiß von anderen Fahrwerksteilen

• Höherer Rollwiderstand = höherer Benzinverbrauch

• Abnehmender Fahrkomfort